06.11.2017

Wahlfieber? Kuriert!

Seit einem Jahr haben wir gebibbert, gebangt, gefiebert – denn zur 7. Landesversammlung des JRK Thüringen stand eine historische Wahl an.


Vielen Dank an die alte Landesleitung!

Die neue Landesleitung stellt sich vor (ohne Luisa Hertwig)

v. l. n. r.: Erik Heeren, stellvertretender Bundesleiter, Katja Bube, Landesleiterin bis 2017, Kirstin Beger, stellvertretende Landesleiterin bis 2017

Unsere langjährige Landesleiterin Katja Bube und ihre Stellvertreterin Kirstin Beger haben ihr Amt niedergelegt und so den Platz frei für neue Gesichter gemacht.

Doch wie sich im Lauf des Jahres rausstellte, gestaltete sich die Suche nach neuen Leitungskräften schwierig – besonders für den Posten als Landesleiter wollte lange Zeit niemand kandidieren. Doch schließlich fanden wir Luisa Hertwig.

Die 19-Jährige konnte die Delegierten von sich überzeugen und löst als neue JRK-Landesleiterin in Thüringen Katja Bube ab. Luisa studiert in Erfurt Lehramt und verbringt ihre Freizeit gern in ihrem Garten.

Als Stellvertreter wurden junge Hüpfer und alte Hasen ins Team gewählt: Wieder dabei sind Julia Gröbel, Isabell Rennebach und Jens Ehrhardt. Neu im Team ist Andrea Garz, die mit viel Energie neuen Schwung in die Landesleitung bringen will.

Unterstützt wird die JRK-Landesleitung von den zugewählten Mitgliedern des Landesausschusses. Gewählt wurden Kathrin Beier, Sandra Bothur-Neumann und Eric Lorenz.

Fotos: Jugendrotkreuz Thüringen


Seite druckennach oben